Verhaltenstherapie

 

 

Praxis für ambulante

Neuropsychologie und Verhaltenstherapie in Dachau

 

Dipl. Psych. Miriam Großeibl

 

 

Verhaltenstherapie:

 

Verhaltenstherapie ist ein Psychotherapieverfahren, das auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basiert und dessen Wirksamkeit in zahlreichen empirischen Studien der letzten Jahrzehnte immer wieder belegt werden konnte.

 

Kennzeichnend für die Verhaltenstherapie sind pragmatisches, zielgerichtetes und lösungsorientiertes Vorgehen bei der Behandlung seelischer Probleme. Wesentlich ist die Annahme, dass bestimmte Einstellungen, Gefühle und Verhaltensmuster das Ergebnis von Lernerfahrungen sind, und somit verändert - günstigsten Falls auch wieder verlernt - werden können.

 

Unter dem Schlagwort „Hilfe zur Selbsthilfe“ ist ein, für den Therapieerfolg wesentlicher Faktor, die aktive Mitarbeit des Patienten / der Patientin - auch zwischen den Therapiestunden. So können auch Schwierigkeiten, z.B. bei der Umsetzung des in der Therapie Erarbeiteten, direkt aufgegriffen und gemeinsam Lösungen für die ganz individuelle Situation jedes Einzelnen gefunden werden. Dabei können Patienten häufig auf bereits bestehende Ressourcen und Stärken zurückgreifen, wobei ich Sie unterstützen möchte.

 

Während der Behandlung, bei welcher der Schwerpunkt auf aktuellen Schwierigkeiten und Problemen liegt, ist es mir als Therapeutin ein besonders großes Anliegen, dass der Patient / die Patientin über das therapeutische Vorgehen und dessen Hintergrund stets informiert wird und die angewandten Methoden nachvollziehen kann.

 

Meine Behandlungsschwerpunkte sind:

  • Depressionen, Dysthymie
  • Ängste ( z.B. Panikattacken, spezifische Phobien, soziale Ängste, Ängste in Folge neuropsychologischer Defizite)
  • Zwangsstörungen
  • Akute Krisen aufgrund außergewöhnlich schwerer familiärer, beruflicher oder anderer Belastungen sowie Anpassungsstörungen
  • Psychische Probleme im Zusammenhang mit körperlichen Beschwerden (z.B. Schlafstörungen, Tinnitus, Schmerzen)
  • Schwere Trauerreaktionen z.B. nach dem Tod eines Angehörigen
  • Erschöpfungssyndrom (Burn-out), Stress

 

Ablauf und Rahmenbedingungen

  • Nach einer ersten Kontaktaufnahme, folgt ein Erstgespräch, in welchem die bestehende Problematik erfragt, und geklärt wird, ob die Voraussetzungen für eine ambulante Verhaltenstherapie erfüllt sind. Außerdem wird geklärt, ob eine ambulante Behandlung zum gegebenen Zeitpunkt indiziert ist oder andere, z.B.stationäre Behandlungsmethoden empfohlen werden, sowie ob z.B. medizinische Untersuchungen vorab nötig sind.
  • Nach den ersten Sitzungen entscheiden wir, ob Sie eine Therapie bei mir aufnehmen wollen.
  • Behandlungshäufigkeit sowie Anzahl der Sitzungen sind vom Einzelfall abhängig. Die Sitzungen finden in der Regel zunächst wöchentlich statt. Später kann das Behandlungsintervall vergrößert werden. In der Regel umfasst eine Kurzzeittherapie bis zu 25, eine Langzeittherapie bis zu 45 Sitzungen à 50 Minuten. Bei Bedarf kann im Einzelfall eine Therapieverlängerung beantragt werden.

 

Kosten:

Trägt Ihre Krankenkasse die Kosten für eine verhaltenstherapeutische Behandlung in meiner Praxis? Mehr dazu erfahren Sie hier.

 

 

Praxis für ambulante Neuropsychologie und Verhaltenstherapie - Dipl. Psych. Miriam Großeibl - Münchner Straße 22 - 85221 Dachau - Tel: 08131/1630435 - www.neuropsychologie-dachau.de